Detlev Spangenberg: Ende des Kriminalitätsimports!

Der AfD-Direktkandidat Nordsachsen, Detlev Spangenberg (MdL), hat ein sofortiges Ende des Kriminalitätsimports gefordert. „Jetzt, im Wahlkampf macht sich doch Innenminister Markus Ulbig (CDU) die AfD-Forderung zu eigen, sogenannte Mehrfach-/Intensivtäter Asyl (MITA) ohne Bleiberecht abzuschieben. Was für ein Opportunismus! Allein 38 MITA gibt es allein in Nordsachsen!

Weiterlesen …

Bundesvorsitzende der AfD Frauke Petry und Direktkandidat Detlev Spangenberg vor Ort in Oschatz

Am 31. Juli konnten der Direktkandidat der AfD für Nordsachsen, Detlev Spangenberg (MdL) und der Kreisverband Nord-Sachsen die AfD-Bundesvorsitzende und Landes- wie auch Fraktionsvorsitzende von Sachsen, Dr. Frauke Petry, und Generalsekretär Uwe Wurlitzer in Oschatz begrüßen. Der angemietete Saal, Kapazität ca. 100 Personen, konnte den Ansturm der interessierten Zuhörer nicht fassen, so standen die Menschen auf den Gängen und vor den Fenstern, um …

Weiterlesen …

Frauke Petry in Nordsachsen

Am kommenden Montag, den 31. Juli 2017, kommt unsere Bundes- und Landesvorsitzende Frauke Petry nach Nordsachsen. Die Veranstaltung beginnt ab 19 Uhr im Gasthaus »Zum Schwan« (Sporerstraße 2, 04758 Oschatz). Nach einem Vortrag von Frau Dr. Petry besteht die anschließende Möglichkeit zur Diskussion. Der Eintritt ist frei und die Plätze sind begrenzt! Sie sind herzlich eingeladen. Der AfD-Kreisverband Nordsachsen freut sich über Ihr Kommen.

Weiterlesen …

Gefaßte Dschihadistin Linda (16) - Pulsnitz

Nun ist offenbar Ratlosigkeit darüber angesagt – bei Eltern, Lehrern, in Teilen der Politik – daß sich eine 16jährige dem islamischen Terror anschloß. Aber so ratlos oder überrascht müßte man nicht sein, wenn man sich den Weg dorthin vor Augen hält, denn: Was sind das für Pädagogen, die nicht wissen, wie leicht sich viele Jugendliche durch Ideologien verführen lassen, wie leicht beeinflußbar sie sind?

Weiterlesen …

Eine „Ersatz-AfD“ ? - Konservative der CDU gründen „Werte Union“

Abgehängte, frustrierte CDU-Anhänger versuchen verzweifelt, den konservativen Teil der CDU neu zu beleben. Sie wollen nach eigenem Bekunden wieder eine WerteUnion , konservativ sein und Gleichgesinnte gewinnen, die der CDU ihr ursprüngliches bürgerliches Gesicht zurückgeben.

Weiterlesen …

Unwissenheit oder Panikmache – Reichsbürger im Visier der Behörden

Das Bundesverfassungsamt fordert in diesem Artikel, leichter Auskünfte aus dem nationalen Waffen-Register zu erhalten. Hintergrund, so die DNN, sind angeblich 700 Besitzer eines Waffenscheines, die den sogenannten Reichbürgern zugeordnet werden.

Weiterlesen …

Deutschland schafft sich ab? AfD-Debatte zur Selbstaufgabe einer erfolgreichen Nation!

Die AfD-Fraktion brachte heute einen Debattenbeitrag unter dem Titel: „Integrationsgipfel – Selbstaufgabe einer erfolgreichen Nation“ in den Sächsischen Landtag ein. Dazu erklärt der AfD-Landtagsabgeordnete, Detlev Spangenberg:

Weiterlesen …

Strafvollzug durch ausländische Gefangene an der Belastungsgrenze (DNN vom 12.06.2017)

Bereits am 8. Mai 2017 wurde die teilweise Doppelbelegung der sächsischen Haftanstalten beklagt; allerdings vermied man es damals noch, die Ursachen dieser kritischen Situation zu benennen. Nun vernehmen wir die neueste Meldung: „Belastungsgrenze durch ausländische Gefangen erreicht.“ Was ist denn nun passiert?

Weiterlesen …

Wohnungseinbruchskriminalität

Etwa 60 Gäste hatten sich auf Einladung von Lars Herrmann, Bundestagskandidat der AfD im Wahlkreis Leipzig-Land, am Mittwoch, den 24. Mai, im Gästehaus der Stadt Borna eingefunden. Detlev Spangenberg referierte mittels Bildschirm-Präsentation über das Thema Ausländerkriminalität und dabei insbesondere die Probleme der Wohnungseinbrüche.

Weiterlesen …

Wenn zwei das gleiche tun, so ist das nicht dasselbe

In dem Debattenbeitrag des Abgeordneten Detlev Spangenberg (AfD) im sächsischen Landtag vom 2. Februar 2017 „Wie sicher sind die Bürger in Sachsen“ listete Spangenberg schonungslos und gestützt auf die offiziellen Statistiken der Polizei den Kriminalitätsimport nach Deutschland auf. Als Gründe nannte er das Schengen-Abkommen und die „Flüchtlings“-Politik der Regierung Merkel, die eine unkontrollierte, illegale und dennoch geduldete …

Weiterlesen …

Diese Seite verwendet Cookies.